0

Buchtipps - Diversität

Das erste Buch mit Biografien berühmter Persönlichkeiten mit physischen wie psychischen Beeinträchtigungen. Darauf haben wir lange gewartet und finden es sehr empowernd zu lesen, was diese fasziniereden Persönlichkeiten alles geschafft haben! Endlich ein Versuch, auch diesem Spektrum der Diversität zu adäquater Repräsentation zu verhelfen.

Elena Favilli und Francesca Cavallo haben dieses Projekt komplett abgegeben und in die Hände von Schwarzen Frauen gelegt. Herausgeben wurde es von der Geschichtenerzählerin mit mit langer journalistischer Erfahrung, Lilly Workneh. Mitgewirkt haben außerdem die Autorinnen Diana Odero, Jestine Ware und Sonja Thomas. Das Vorwort stammt von der Begründerin der #blackgirlmagic-Bewergung, Cashawn Thomson. Die literarische Qualität der Kurzbiographien ist definitiv besser, als jene in den Vorgängerwerken.

Julian ist eine Meerjungfrau ist das Bilderbuch, das es dringend gebraucht hat. Ein wunderbares und bemerkenswertes Werk über Individualität und Akzeptanz mit einer Hauptfigur, die fernab von Geschlechterklischees agiert – und agieren darf. Großartig in Szene gesetzt ist auch die liebevolle und unterstützende Oma. Die Geschichte kommt mit wenig Text aus, umso stärker wirkt die Bildsprache der eindrucksvollen Illustrationen. Ein weiteres Detail macht das Buch auf dem weltweiten Kinderbuchmarkt zu etwas Außergewöhnlichem: Ausnahmslos alle abgebildeten Personen sind Schwarz.

Frieden: Diesem abstrakten und immer aktuellen Thema nähern sich Baptiste und Miranda Paul (Mitiniatorin von „We need diverse books“) im gleichnamigen Bilderbuch an. Die wunderschönen Illustrationen stammen von Estelí Meza, die sich dabei an den warmen Farben Mexikos orientiert und dabei viele verschiedene Kinder und Tiere abgebildet. Die Autor_innen nehmen im Nachwort Bezug auf diese Symbolik: „Neuere Studien haben gezeigt, dass bei gewaltsamen Konflikten unter Menschen auch Tiere in Mitleidenschaft gezogen, ja vom Aussterben bedroht werden.“ Das Bilderbuch kommt mit nur wenig Text aus.

Als Kuscheltier der Klasse 1 f hat der kleine Stoffpinguin Mio nie Langeweile. Nun darf er sogar bei allen Kindern einmal übernachten. Bei jedem ist es anders: In Helenes Familie machen alle Musik, bei Hugo darf Mio die ganze Nacht Filme gucken, Marlon kann sich schon selbst sein Essen machen und ausgerechnet bei der lustigen Mayla, in deren Wohnung es so schön trubelig zugeht, bleibt Mio im Ranzen. Vierzehn Kinder aus einer ganz normalen Grundschulklasse, vierzehn verschiedene Welten. Mio erlebt fröhliche Abende, hat aber auch traurige Einblicke. Darüber lässt sich staunen. Und reden.

Drei Religionen - eine Wurzel: Was Judentum, Christentum und Islam gemeinsam haben, wird hier anhand einer bunten Familie geschildert, die interkultureller und interkonfessioneller kaum sein könnte - umso spannender daher, dass es sie tatsächlich gibt: Anhand einer reellen Vorlage entspinnt die beeindruckende Theologin Christine Hubka die erzählerische Entdeckungsreise des Buben Jojo durch die verschiedenen Religionen seiner Familienmitglieder und zeigt, wie ein wertschätzendes Miteinander möglich ist.

Stell' dir vor, du hast beide Hände voll Konfetti. Mach' die Augen zu und schmeiß' es hoch in die Luft. Tausende fröhliche Blättchen tanzen knisternd durch die Luft, trudeln, segeln und landen sanft auf dem Boden. Überall. Und so ist es auch mit dem "Aufdieweltkommen". Babys werden überall auf der Erde geboren. Es ist Zufall, wo man landet! Zusätzliche Spiel- und Lernimpulse als Download (kostenlos): https://www.minedition.com/assets/uploads/pdf/Unterrichtsmaterial%20korr...

Emil und Mathis sind die allerbesten Freunde. Sie teilen alles - ihre Spiele, ihre Pausenbrote und ihre Geheimnisse. Als Emil einen Ring im Sandkasten findet, fragt er Mathis, ob sie nicht heiraten sollen, denn schließlich mag er Mathis am allerliebsten von allen. Mathis findet die Idee toll, denn auch er mag Emil am allerliebsten von allen. Unter dem großen Ahorn feiern die beiden Jungs mit ihren Freunden eine richtige Hochzeit mit Girlanden, Konfetti und Schokoladenkuchen. Doch Emils Eltern sind entsetzt, als er ihnen stolz seinen Ring zeigt.

Hier findest Du alles über Lesbian, Gay, Bi/Pan, Trans/Non-Binary, Inter, Queer, A+/A_sexual.

Jeder Kilometer ein Abenteuer: ein Kinderbuch über Mut und die Liebe zur Freiheit Eines Tages setzt sich ein Mädchen auf ihr Motorrad und fährt los. Ganz alleine will sie die Welt bereisen und dabei schreiben. Es ist eine wahre Geschichte: Anne-France Dautheville war die erste Motorradfahrerin, die die Erde umrundete. In ihre Satteltaschen packte sie ein weißes Kleid, ein Zelt und viel Werkzeug. Dieses Kinderbuch erzählt von ihren Erlebnissen.