0

Buchtipps - Lesebücher ab 8 Jahren

Ayşe Bosse geht in ihrem Roman auf schwierige Themen wie Verlust der Heimat, Trennung vom nächsten Familien- oder Freundeskreis oder Ankunft an einem neuen Ort ein, tut dies aber mit Humor und einer großen Prise Hoffnung. Dabei ist die Problematik des Buches, in einem Ort oder unter Menschen neu und anders zu sein, vom universellen Charakter und dürfte durchaus auch für Leser und Leserinnen ohne Migrationserfahrung wichtig und vertraut sein. (kinderundjugendmedien.de)

Was bedeutet es eigentlich, archäologisch zu arbeiten? Dass hier im Laufe der Geschichte durchaus unterschiedliche Meinungen herrschten, zeigt Vry am Beispiel von Haithabu. Geht es um Schatzsuche und spektakuläre Funde? Oder eher darum, zu erfahren, wie die Menschen wirklich gelebt haben. Wie immer sprachlich locker, kompakt und verständlich erklärt Vry nicht nur, wie sich das Verständnis von Archäologie immer wieder wandelte, im Nationalsozialismus die Forschung zu Haithabu instrumentalisiert wurde, und manches Wissen bis heute Bestand hat, während anderes ausfällt.

Man ist verblüfft, dass ein solches Thema so perfekt „verpackt“ sein kann! In herrlicher Sprache, mit viel Humor liest sich das Buch spannend wie ein Krimi und vermittelt nebenbei ganz viel Wissen über die Urzeit und auch über die Forscher zu Zeiten Darwins, darüber, wie schwer sich manche Erkenntnisse durchgesetzt haben, wie Wissenschaftlicher oft als Scharlatane beschimpft wurden, bis man irgendwann ihre Thesen nicht mehr ignorieren konnte. Die Schrift ist schön groß, der Text durch viele lustige, großflächige Zeichnungen unterbrochen und in viele kurze, übersichtliche Kapitel geteilt.

Silke Vry ist bekannt dafür, Kunstthemen ganz großartig für Kinder aufzubereiten. Und so liest sich auch diese Geschichte von der Entdeckung der Himmelsscheibe von Nebra wie ein Krimi: Spannend und mit Humor erzählt Silke Vry, wie Raubgräber diesen 3000 Jahre alten Schatz zufällig in einem Waldstück finden, wie sie ihn illegal weiter verkaufen und wie die Hehler schließlich Jahre später überführt werden. Auch die Bedeutung der Himmelsscheibe wird anschaulich erklärt. Dazu gibt es viele witzigen Illustrationen von Marie Geissler und ein umfangreiches Glossar.

Wenn Herzenswünsche in Erfüllung gehen, kann es verdammt aufregend werden! - Band 3 der beliebten Kinderbuchserie. Von einem Tag auf den anderen ist Rebecca, die Mutter von Emma, Ben und Jojo, plötzlich aus Australien zurückgekommen und wirbelt das Leben in der Nummer 11 durcheinander. Da bleibt Emma kaum Zeit für das große Meerschweinchen-Projekt. Und jetzt, da ihre Mama wieder da ist, wünscht Emma sich natürlich auch, dass sie für immer bleibt.

An manchen Tagen kommt das Glück wie ein Platzregen Emma und ihre Familie haben sich inzwischen richtig gut eingelebt in der Nummer 11. Und es ist allerhand los: Familie Flickenteppich bekommt Zuwachs, Papa Olli wirbelt jede freie Minute in seinem Restaurant herum, um die goldene Kochmütze zu gewinnen, und Jojo wünscht sich zu ihrem fünften Geburtstag vor allem eins: Mama soll endlich zu Besuch aus Australien kommen!

Emma und ihre Familie sind die Neuen in der Nummer 11! Aber viel spannender wäre es doch, wenn alle Nachbarn zusammen eine große Familie wären - wie bei einem Flickenteppich. Gesagt, getan! So wird aus der alten Frau Becker einfach Oma Becker und Emmas Papa wird zum Papa für alle Kinder im Haus. Nur ein Nachbar will bei Familie Flickenteppich nicht mitmachen: der mysteriöse Graf aus dem Erdgeschoss! Aber es wäre doch gelacht, wenn Familie Flickenteppich dem Geheimnis des unsichtbaren Nachbarn nicht gemeinsam auf die Spur kommen würde!

Es gibt Abenteuer, die haben genau die richtige Größe, um in einen einzigen, zauberhaften Tag zu passen. Das ist die Sorte Abenteuer, die Miss Petitfour erlebt. Und zwar vor allem dann, wenn sie mit ihren sechzehn Katzen - Minky, Nebel, Toffee, Schnurrapura, Pirat, Senf, Dijon, Hemdela, Perle, Gregorowitsch, Clasby, Käpt'n Käpt'n, Käpt'n Kettcar, Käpt'n Kitty, Ihre Furchtsamkeit und Knister - in die Lüfte abhebt.

Bitte einsteigen!  Die angehende Reporterin Kate reist mit dem Zug in die Arktis, um ihre Mutter zu besuchen. Doch kaum ist sie unterwegs, geschehen seltsame Dinge: Eine Packung Ingwerkekse (die gute Sorte!) verschwindet spurlos. Pokale werden gestohlen. Alte Schriftrollen sind plötzlich unauffindbar. Kate wittert ihren ersten großen Fall und geht mit der sprechenden Maus Rupert auf Spurensuche. Alle Hinweise deuten auf die bärbeißige Madame Maude und ihren mürrischer Kater Master Mimkins hin - bis eine außergewöhnliche Wendung Kates Ermittlungen komplett auf den Kopf stellt .

Frossja Korowina sieht sich selbst nicht wirklich als Mädchen. Wer sie als so bezeichnet wird korrigiert: „Ich bin ein waschechtes Bauernweib. Klar?“ Sie eifert damit ihrer schrulligen Großmutter Aglaja Jermolajewna nach, mit der sie gemeinsam auf einem uralten Holzbauernhof in der Pampa lebt. Ihre Eltern, laut Großmutter „vermurkste Intelligenzler“ sind derweil in aller Welt als Geolog_innen unterwegs und schicken manchmal Fotos. Stanislaw Wostokow erzählt charmant und voller Sprachwitz vom Alltag im Dörfchen Papanow.

Unsere aktuellen Empfehlungen: Lesebücher ab 8 Jahren

sofort lieferbar, Lieferzeit: 1-3 Werktage

14,00 €
inkl. MwSt.

sofort lieferbar, Lieferzeit: 1-3 Werktage

12,00 €
inkl. MwSt.

sofort lieferbar, Lieferzeit: 1-3 Werktage

14,00 €
inkl. MwSt.

sofort lieferbar, Lieferzeit: 1-3 Werktage

15,90 €
inkl. MwSt.