0
18,00 €
(inkl. MwSt.)

sofort lieferbar, Lieferzeit: 1-3 Werktage

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783038761341
Sprache: Deutsch
Umfang: 64 S.
Format (T/L/B): 1.7 x 23.8 x 19.5 cm
Lesealter: 9-99 J.
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Ein starkes Buch zu einem wichtigen Thema! 'Krieg hat keine Arme oder Beine und schon gar keine Flügel. Er hat auch keinen Vater, keine Mutter, kein Zuhause und verdient keine Liebe. Krieg ist hässlich, traurig und alt; und schon oft ist er verrückt geworden.' In einer Welt voller Fußangeln erinnert uns José Jorge Letrias poetischer Text, dass Krieg immer leise und unerkannt daherkommt. Die aphoristischen Sätze, die alle formelgleich beginnen, reflektieren die zeitlosen, tiefgründigen und mächtigen Gedanken und Bilder über Kriegsursachen, den Charakter des Krieges, seine Macht, seine Schrecken und seine enge Verflechtung mit den Menschen. André Letria versteht es als Illustrator, dieses heikle Thema künstlerisch hervorragend und mit atmosphärischen Dichte umzusetzen, die dem Buch zu Recht über ein Dutzend internationale Auszeichnungen eingebracht hat. 'Ein poetisches Bilderbuch über den Krieg, das zur Diskussion und zum Nachdenken einlädt.' (Mundo Azul)

Autorenportrait

José Jorge Letria (Jahrgang 1951) ist in Portugal ein bekannter und preisgekrönter Buchautor, Dramatiker und Journalist. Er hat mehrere erfolg-reiche Kinder- und Jugendbücher geschrieben und sich auch als Songschreiber und Autor von Radio- und Fernsehprogrammen einen Namen gemacht. Er ist Präsident des Portugiesischen Schriftstellerverbandes.

Schlagzeile

Ein zeitloses und tiefgründiges Buch über den Krieg von den Autoren "Wenn ich ein Buch wäre".